Anti-Teuerungspakete des Landes ab 2022/2023

von InfoEck der Generationen
01. August 2022
Anti-Teuerungspaket des Landes 2022

Hier sind die Leistungen des 3. Anti-Teuerungspakets des Landes 2022 nochmal im Überblick aufgelistet.
Der Entlastungsrechner zum Anti-Teuerungspaket 2022 hilft dir dabei herauszufinden, welche Förderungen dir zustehen.

Fördermaßnahmen:

  • Klimabonus
  • Teuerungsbonus
  • Heizkosten- & Energiekostenzuschuss
  • Öffentlicher Verkehr
  • Familienförderungen des Landes

Energiekostenausgleich (Gutschein)

150 Euro als Gutschein können einmalig bis 31. Oktober 2022 angefordert und bis spätestens 31. Dezember 2022 eingelöst werden.

Voraussetzungen:

  • Hauptwohnsitz in Österreich (bzw. Bundesland, in dem man wohnt)
  • StromlieferantIn läuft auf Ihren Namen
  • Einlösen darf den Gutschein nur diejenige bzw. derjenige, die/der zur Zahlung des Stromlieferungsvertrags verpflichtet ist.

Einkommensgrenzen:

  • Einpersonenhaushalt
    • 5.670 Euro pro Monat (55.000 Euro im Jahr)
  • Mehrpersonenhaushalte
    • 11.340 Euro pro Monat (110.000 Euro im Jahr)
  • beziehen sich auf alle Einkünfte der über 18-jährigen Person mit Hauptwohnsitz.

Neuanforderung nur durch eine Authentifizierungsmöglichkeit mittels Bürgerkarte oder Handysignatur.

Hier geht es zur Liste, in welcher Kalenderwoche (KW) der Gutschein in Ihrem Bezirk (PLZ) versendet wird.

Hier geht es zur Online-Neuanforderung.

Hier ist der Gutschein elektronisch einzulösen.


Klimabonus

250 Euro werden ab September 2022 einmalig pro Person ausbezahlt. Die Auszahlung erfolgt automatisch per Überweisung, wenn die Kontodaten bei FinanzOnline hinterlegt sind. Ansonsten erfolgt die Auszahlung in Form eines Gutscheins per Post.

Voraussetzungen:

  • mindestens 183 Tage (6 Monate) mit Hauptwohnsitz in Österreich
  • Kinder unter 18 Jahren im selben Haushalt bekommen die Hälfte (125 Euro)
  • Anspruch für Kinder Bezug Familienbeihilfe von mindestens 6 Monaten

Teuerungsbonus

250 Euro werden ab September 2022 einmalig pro Person ausbezahlt. Die Auszahlung erfolgt automatisch mit dem Klimabonus. 

Voraussetzungen:

  • mindestens 183 Tage (6 Monate) mit Hauptwohnsitz in Österreich
  • Kinder unter 18 Jahren im selben Haushalt bekommen die Hälfte (125 Euro)
  • Anspruch für Kinder Bezug Familienbeihilfe von mindestens 6 Monaten
  • ab einem jährlichen Einkommen von 90.000 Euro sind die 250 Euro steuerpflichtig.

Erwachsene erhalten somit insgesamt 500 Euro (= Klima- und Teuerungsbonus), Kinder und Jugendliche hingegen insgesamt 250 Euro.


Heizkostenzuschuss

250 Euro für den Heizkostenzuschuss einmalig pro Haushalt.

Einkommensgrenzen:

Personenanzahl: 1

  • 1.000 Euro pro Monat

Personenanzahl: 2

  • 1.590 Euro pro Monat für Ehepaare und Lebensgemeinschaften

Weitere Erwachsene Personen im Haushalt (z.B.: Wohngemeinschaften):

  • 550 Euro pro Monat für die 1. weitere erwachsene Person
  • 380 Euro pro Monat für jede weitere erwachsene Person

Kinder im Haushalt:

  • 260 Euro pro Monat für das 1. und 2. Kind
  • 190 Euro für jedes weitere Kind
    (im gemeinsamen Haushalt lebende unterhaltsberechtigtes Kind mit Anspruch auf Familienbeihilfe)

Energiekostenzuschuss

250 Euro für den Energiekostenzuschuss über den bestehenden Heizkostenzuschuss einmalig.

Einkommensgrenzen:

Personenanzahl: 1

  • 1.900 Euro pro Monat (vorher 1.300 Euro)

Personenanzahl: 2

  • 2.700 Euro pro Monat für Ehepaare und Lebensgemeinschaften (vorher 2.067 Euro)

Weitere Erwachsene Personen im Haushalt (z.B.: Wohngemeinschaften):

  • 750 Euro pro Monat für die 1. weitere erwachsene Person (vorher 715 Euro)
  • 600 Euro pro Monat für jede weitere erwachsene Person (vorher 494 Euro)

Kinder im Haushalt:

  • 450 Euro pro Monat für das 1. und 2. Kind
  • 330 Euro für jedes weitere Kind
    (im gemeinsamen Haushalt lebende unterhaltsberechtigtes Kind mit Anspruch auf Familienbeihilfe (vorher 338 und 247 Euro)

Antrag stellen:

  • Zeitraum von 15. März – 31. Dezember 2022
  • Tiroler Hilfswerk oder beim zuständigen Gemeindeamt
  • Meraner Straße 5, 6020 Innsbruck
  • Tel. 0512 508 3693
  • E-Mail tiroler [dot] hilfswerk [at] tirol [dot] gv [dot] at

Das Antragsformular gibt es beim Amt der Tiroler Landesregierung (Abteilung Soziales) bzw. bei der zuständigen Wohnsitzgemeinde und online.

Weitere Informationen


Öffentlicher Verkehr

Senkung der Kosten für die nächstjährigen Jahrestickets um 10% - KlimaTicket Tirol wird im Jahr 2023 nur noch 468 Euro kosten.


Familienförderungen des Landes

Anhebung der „Einkommensgrenze I“ (Förderung von 200 Euro pro Kind) sowie „Einkommensgrenze II“ (150 Euro pro Kind) für alle Familienförderungen ab Jänner 2023.

 

Schulkostenbeihilfe

Erhöhung der „Einkommensgrenze II“ bereits ab 1. September 2022
Förderanträge im Zeitraum von 1. Jänner bis 31. Dezember eines Kalenderjahres (ganzjährig)
Hier geht es zum Online Formular.

 

Einkommensgrenzen Familienförderungen:

Personenanzahl: 2

  • „Einkommensgrenze I“: 1.900 Euro (bisher 1.600 Euro)
  • „Einkommensgrenze II“: 2.200 Euro (bisher 1.900 Euro)

Personenanzahl: 3

  • „Einkommensgrenze I“: 2.400 Euro (bisher 2.100 Euro)
  • „Einkommensgrenze II“: 2.700 Euro (bisher 2.400 Euro)


Personenanzahl: 4

  • „Einkommensgrenze I“: 2.800 Euro (bisher 2.500 Euro)
  • „Einkommensgrenze II“: 3.100 Euro (bisher 2.800 Euro)

Personenanzahl: 5

  • „Einkommensgrenze I“: 3.200 Euro (bisher 2.900 Euro)
  • „Einkommensgrenze II“: 3.500 Euro (bisher 3.200 Euro)

Personenanzahl: 6

  • „Einkommensgrenze I“: 3.600 Euro (bisher 3.300 Euro)
  • „Einkommensgrenze II“: 3.900 Euro (bisher 3.600 Euro)

Jedes weitere Kind:

  • 400 Euro

 

Erhöhung der Förderbeträge

Kindergeld Plus

Anhebung der Förderhöhe von 500 Euro auf 550 Euro für „Einkommensgrenze I“ sowie von 300 Euro auf 330 Euro für „Einkommensgrenze II“.

Schulveranstaltungen im Inland

Anhebung der Förderhöhe auf 60 Prozent der Teilnahmegebühren (max. 150 Euro)

Mehrlingsgeburtenzuschuss

Anhebung der Förderhöhe von 600 Euro auf 660 Euro (Zwillinge) bzw. von 900 Euro auf 990 Euro (Drillinge)

Weitere Informationen